Omega Tau Podcast Interview with FLARM Developer

Vor einigen Tagen war im Soaring Café von einem Interview mit einem der FLARM-Entwickler zu lesen.

Allein das war schon sehr aufschlußreich (wenn man des Englischen mächtig ist), von Omega Tau hatte ich noch nie gehört, dabei ist es eine überraschend vielseitige Seite, es lohnt sich dort herumzustöbern, man findet grundsätzliche Interviews und Beiträge über Wissenschaftsthemen, die man direkt auf der Webseite anhören kann, oder als Podcast abonnieren kann. Da die Macher der Seite Piloten sind, findet man sehr viele Beiträge, die sich mit der Fliegerei beschäftigen.

Was deren Beiträge so besonders macht, ist die Zeit, die sie dem Gesprächspartner einräumen. Das ergibt tief gehende Gespräche, die tatsächlich informieren und nicht nur gut klingende soundbites liefern.

omega tau ist ein Podcast der interessante Themen aus Wissenschaft und Technik aufgreift. In Interviews reden wir mit interessanten Menschen über spannende Themen, per Telefon oder persönlich vor Ort. Für Features schauen wir uns interessante Dinge vor Ort an und nehmen O-Töne und Erläuterungen auf. Wir schneiden dies dann in eine zusammenhängende Geschichte. Der Podcast ist nichtkommerziell, und derzeit wird auch keine Werbung geschaltet. Das Team ist unabhängig. omega tau ist lizensiert unter Creative Commons Non-Derivative License 3.0.

In erster Linie soll omega tau Spaß machen – uns und Euch! Wir wollen natürlich technisch korrekten Inhalt bieten, und haben auch einen gewissen Bildungsanspruch. Trotzdem sollen sich die Episoden angenehm anhören lassen, wärend des Joggens, Radfahrens, Badens oder im Fitnessstudio. Eine Episode ist zwischen 45 und 120 Minuten lang um sicherzugehen, dass wir ein Thema in sinnvoller Tiefe betrachten können. Episoden sind entweder in Deutscher oder Englischer Sprache.

Wenn ihr uns helfen wollt, omega tau bekannt zu machen (was wir sehr begrüßen würden :-)) dann würden wir uns sehr freuen über Blog-Einträge, Tweets, oder Reviews bei iTunes 🙂

Omega Tau wird von Nora Ludewig und Markus Völker betrieben. Danke dafür!

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.