Der Perlan-Projekt nimmt Gestalt an

Das Perlan-Projekt arbeitet seit Jahren daran, ein Segelflugzeug zu bauen, das in den Wellenaufwinden des sog. polaren Vortex oder auch Polarwirbel fliegen wird. Mit 30.000 Metern Flughöhe wird es damit das höchste aerodynamisch fliegende Flugzeug sein,
und um 10.000 bis 14.000 Meter höher fliegen als die U2 oder die SR 71 Blackbird.

Das Projekt schreitet voran, ein wichtiger Sponsor ist der erste Passagier im All. Im Bild sieht man eine Rumpfteststruktur in der Rig.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.